Tags: essen

Die Strudele oder die Strudel mit Sauerkraut-Fleischfüllung und Kartoffeln auf alte schwäbische Art

Strudele mit Sauerkraut gehört zur alten schwäbischen Küche Deutschlands. Derzeit ist es praktisch vergessen oder stark modifiziertes Gericht.

Um Strudele vorzubereiten, brauchen wir gegarten Sauerkraut und Fleisch, Teig und Kartoffeln. Um diesen Teig dünn zu ziehen, verwenden wir eine Mischung aus einem Löffel geschmolzener Butter und einem Löffel Pflanzenöl.




Zutaten:

Teig 500g.
Butter 50g.
Sonnenblumenöl 50g.
Sauerkraut mit Hänchenfleiscgh ca. 1000 g.
Kartoffel 2 St.
Zwiebel 1 St.
Wasser 300 mg


Teig

Collapse )

Krautfleisch

Collapse )

Strudele

Collapse )

Russische Küche. Vegetarische Rezepte von Okroschka.

Okroschka ist eine kalte russische Gemüsesuppe mit Schmand und Kwas.
Okroschka ist im Sommer ein perfekter Sattmacher und Durstlöscher.

Ich möchte ein klassisches Rezept von Okroschka los werden und hier eine gesunde, vegetarische Gemüsesuppe "Okroschka" ohne exotische Lebensmittel vorstellen.

Zutaten (für 6 Personen)

3 Eier
4 Pellkartoffeln (geschält)
4 kleine Bauerngurken
1 Bund Radieschen
2 Zitronen
2 Bund Frühlingszwiebeln
1 Bund Dill
1 Bund Petersilie
1,0 L Kefir (2 Becher)
1,0 L Wasser
Salz
Pfeffer

Die Zubereitung von Okroschka ist einfach:

Aufguss. Wasser aufkochen und bis zur Raumtemperatur abkühlen lassen. (Alternativ kann ebenfalls Mineralwasser mit Kohlensäure verwendet werden.) Kefir, frischgepressten Zitronensaft und eine Prise Salz in das Wasser einrühren und in den Kühlschrank stellen.

Eier hart kochen, kalt abschrecken, abkühlen lassen, schälen und mit einem Eierschneider in kleine Würfel schneiden. Geschälte Pellkartoffeln, Radieschen und frische Bauerngurken möglichst klein schneiden/würfeln. Das verlangt selbst der Name des Gerichts: Okroschka bedeutet „aus Krümeln“ (Kroschka heißt auf Russisch Krümel). Die Frühlingszwiebeln in feine schneiden und anschließend die Hälfte davon mit Salz einreiben. Alles mit Salz und Pfeffer nachwürzen, vermischen, zudecken und für 2-3 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Vor dem Servieren Okroschka mit gehacktem Dill und Petersilie reichlich bestreuen. Den Aufguss in einer Kanne separat servieren, so dass sich jeder nach Belieben nachgießen kann.